Wohnungsübergabe mieterwechsel zürich

So sparen Sie Zeit und Geld bei der Wohnungsabgabe mit unserem Service

Die Wohnungsabgabe ist meistens der letzte Schritt vor dem Einzug in ihre neue Bleibe – und damit auch der emotionalste. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie unbedingt achten müssen, damit am Ende keine bösen Überraschungen auftreten!

Als Zürichs erste Wahl für professionelle Reinigungsdienste, sind wir stolz darauf, unseren Kunden eine Abnahmegarantie für unsere Reinigungen und speziell für die Wohnungsabgabe anzubieten. Wir wissen, wie wichtig eine einwandfreie Wohnungsabgabe ist und wie häufig es Streitpunkte zwischen Mietern und Vermietern gibt, deshalb bieten wir unseren Kunden die Garantie, dass die Wohnung bei der Abgabe nach unserer Reinigung akzeptiert wird. Kontaktieren Sie uns noch heute, um einen Termin zu vereinbaren oder um mehr über unsere Dienstleistungen zu erfahren

In diesem Artikel lassen wir Sie mit den Worten unserer Kunden über die Erfahrungen sprechen, die sie bei der Abgabe ihrer Wohnung an uns hatten.

Vor- und Nachteile Wohnen in einer Mietwohnung

Wohnen in einer Mietwohnung ist eine großartige Option für viele Menschen. Es gibt jedoch einige wichtige Dinge, die man beachten sollte, wenn man in einer Mietwohnung lebt, insbesondere bei einem bevorstehenden Umzug. Auch der Umzug kann stressig sein, aber es gibt Schritte, die man unternehmen kann, um den Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Wohnen in einer Mietwohnung bedeutet oft, sich an bestimmte Regeln und Vereinbarungen zu halten. Eine wichtige Vereinbarung, die zwischen Mieter und Vermieter getroffen wird, ist die Reinigung der Wohnung bei der Übergabe. Diese Vereinbarung findet sich in den meisten Mietverträgen und besagt, dass die Wohnung in einem ordentlichen Zustand übergeben werden muss, wenn der Mieter auszieht.

Sparen Sie Zeit und Geld mit einer professionellen Reinigungsfirma

Eine der häufigsten Streitpunkte bei der Wohnungsabgabe ist die Reinigung. Oft gibt es Meinungsverschiedenheiten darüber, ob die Wohnung tatsächlich sauber genug ist, um akzeptiert zu werden. Dies kann zu zusätzlichen Kosten für den Mieter führen, wenn die Wohnung noch einmal gereinigt werden muss, bevor sie vom Vermieter akzeptiert wird. Um solche Probleme zu vermeiden, empfiehlt es sich, eine professionelle Reinigungsfirma zu beauftragen, die eine Abnahmegarantie anbietet.

Was gilt als Mängel bei Wohnungsübergabe?

Eine weitere wichtige Vereinbarung bei der Wohnungsabgabe betrifft mögliche Schäden oder Mängel in der Wohnung. Es ist wichtig, dass der Mieter den Vermieter über alle Schäden oder Mängel informiert, die während der Mietzeit entstanden sind, damit diese repariert werden können, bevor die Wohnung übergeben wird. Der Vermieter hat das Recht, die Kosten für die Reparatur dieser Schäden von der Kaution des Mieters abzuziehen, wenn diese nicht rechtzeitig gemeldet wurden.

Nebenkosten sind ein wesentlicher Faktor bei der Rückgabe einer Wohnung. Die Rückerstattung der Nebenkosten ist abhängig von vielen Faktoren, z.B. der Dauer des Mietverhältnisses, der Zahlungsmoral des Mieters und der Höhe der Nebenkosten. Bei längeren Mietverhältnissen können die Nebenkosten auch niedriger ausfallen.

Der Mieter hat in der Regel Anspruch auf die Rückerstattung der Nebenkostenvorauszahlung, soweit diese nicht für die Zeit nach Vertragsende aufgewendet wurde. Bei Nichtzahlung der Nebenkostenvorauszahlung kann der Vermieter jedoch eine angemessene Erstattung verlangen.

Wie funktioniert eine Wohnungsabgabe nach Mietende?

Wurde die Wohnung bereits durch einen Reinigungsdienst übergabefertig und mit Abnahmegarantie gereinigt? Sind kleine Schäden bereits behoben worden? Und wurde der Vermieter bereits über größere Mängel informiert?

Dann folgt das Wohnungsübergabeprotokoll. Eine größere Verwaltung hat dafür vielleicht ein eigenes Formular, wenn nicht, finden Sie auf der Website des Mietervereins eine Vorlage.

Was prüft man bei Wohnungsübergabe?

Mieter und Vermieter fertigen gemeinsam ein Wohnungsübergabeprotokoll an, in dem der genaue Zustand der Wohnung Punkt für Punkt festgehalten wird. Bei allen Punkten ohne Beanstandungen sollten Sie ein Häkchen setzen, damit später klar ist, dass hier alles richtig gemacht wurde. Wenn Sie einen Fehler im Protokoll finden, schreiben Sie auf, was korrigiert werden muss.

Warum ist das Wohnungsübergabeprotokoll wichtig?

Unterschreiben Sie das Formular zur Wohnungsübergabe / Wohnungsabgabe (Übergabeprotokoll) nur, wenn Sie damit einverstanden sind und behalten Sie eine Kopie für Ihre Unterlagen. Falls es Beanstandung gibt, notieren diese bitte auf dem Protokoll selbst oder verweigern die Unterzeichnung des Protokolls. Fotografieren Sie außerdem die entsprechenden Schäden der Wohnung. Sollten keine Vorbehalte bestehen und das Protokoll vorbehaltlos unterzeichnet werden, kommt man für alle im Dokument erwähnten Schäden auf.

Nachdem alles geklärt ist, reichen Sie sofort das Formular zur Freigabe Ihrer Kaution ein. Dann bleibt nur noch, die Schlüssel zu übergeben und sich zu freuen, dass die Wohnungsabgabe so reibungslos verlaufen ist.

Wie auch immer: Wenn Sie eine Privatrechtsschutzversicherung haben, kann diese auch bei Problemen mit der Wohnungsübergabe (z. B. Schäden) nützlich sein.

Mieterverband Zürich: So bekommen Sie Ihre Wohnung richtig abgenommen

Optional können Sie für die Wohnungsabgabe einen Abnahmeexperten vom Mieterverband zuziehen. Weitere Informationen finden Sie hier: Webseite Mieterschutz / Mieterverband Zürich.

 

Wohnungsabgabe beim Mieterwechsel Zürich sowie Schweiz

Jedes Jahr ist an den üblichen Umzugstagen viel los auf dem Immobilienmarkt. Die korrekte Übergabe einer Wohnung vermeidet Unklarheiten und mögliche Streitigkeiten zwischen den Parteien. Vermieter und Mieter müssen vor dem Auszug einige Dinge beachten. Hier das Wichtigste für Sie zusammengestellt.

1. Abgabetermin

Grundsätzlich sollte das Mietverhältnis am letzten Tag der Mietzeit zu den üblichen Geschäftszeiten zurückgegeben werden. Im Mietvertrag wird oft der nächste Tag nach Ende der Mietzeit als Rückgabetag vereinbart - also der erste des Folgemonats. Für beide Parteien ist es am besten, wenn sie sich früh genug auf den Abgabetermin einigen.

2. Vorbereitungen zur Wohnungsübergabe an die Verwaltung

Sobald der Übergabetermin feststeht, können beide Parteien damit beginnen, Vorkehrungen zu treffen. Dazu gehören, insbesondere für den Vermieter, die Organisation einer professionellen Reinigungsfirma für die Umzugsreinigung mit Abnahmegarantie, die Ummeldung von Adressen oder das Organisieren eines Umzugsunternehmens.

3. Bis wann muss man die Schlüssel abgeben?

Bei der Übergabe einer Wohnung müssen Sie dem Vermieter alle Schlüssel übergeben.

4. Reinigung mit Abnahmegarantie und Anwesenheit bei der Wohnungsabgabe

Wie gut muss die Wohnung gereinigt sein?
Muss ich eine Reinigungsfirma beauftragen?

Der Mieter muss die Räumlichkeiten vollständig verlassen und jeden Raum, einschließlich Keller, Dachboden, Garage usw., gründlich reinigen.

Fenster (innen und aussen), Fensterrahmen, Fensterläden, Rollläden und Storen
Küche (Herd/Backofen, Kühlschrank, Fettrückstände in der Dunstabzugshaube/Selbstklebefolien)
Badezimmer (Entfernung von Kalkablagerungen in Bad und Toilette)
Boden (Entfernen von Kleberückständen auf dem Parkett)
Wände (fachgerechte Verschliessung der Dübellöcher)

Beauftragt der Mieter einen Reinigungsdienst, sollte er darauf achten, dass der Vertrag eine Abnahmegarantie enthält. Eine Abnahmegarantie ist beim Shiny-Cleaning.ch selbstverständlich.

Jetzt unverbindlich und kostenlos Angebot einholen und sofort die Kosten für Ihre Endreinigung erfahren

"Verlassen Sie Ihre Wohnung mit einem guten Gewissen - buchen Sie jetzt unsere professionelle Endreinigung für eine einwandfreie Wohnungsabgabe!"

Reinigungsfirma Zürich für eine sorglose Wohnungsübergabe

Sichern Sie sich jetzt eine makellose Wohnungsübergabe - Fordern Sie Ihr Gratis Angebot für eine Endreinigung mit Abnahmegarantie an!

5. Was gilt als Abnutzung?

Geringfügige Abnutzungserscheinungen (z. B. abgenutzte Teppiche, verblasste Tapeten, kleine Schmutzflecken an den Wänden neben den Betten, Bilderrahmen usw., Dübel-/Nagellöcher in einem normalen Rahmen) sind durch die Zahlung der Miete abgedeckt.

Wenn Schäden durch Haustiere, Rauchen, Feuer, Wasser oder ähnliche Ursachen entstanden sind, muss der Vermieter den Schaden ersetzen.

Im Falle der übermässigen Abnutzung haftet der Mieter bei Ersatzanschaffungen nur im Rahmen der verbleibenden Lebensdauer. Ist beispielsweise ein fünf Jahre alter Spannteppich aufgrund einer übermässigen Abnutzung durch den Mieter zu ersetzen, so bezahlt der Mieter noch 50% der Kosten des neuen Teppichs, da ein Spannteppich mittlerer Qualität eine Lebensdauer von 10 Jahren aufweist.

Muss ich als Mieter für Schäden zahlen?

Will der Vermieter Miete für Schäden verlangen, die der Mieter verursacht hat, muss er zunächst von der geschuldeten Gesamtmiete die Kosten für die Behebung des Schadens abziehen. Dann kann er Zinsen in Höhe des gesetzlichen Zinssatzes hinzufügen. Wurde der Schaden vom Mieter verursacht, kann der Vermieter dem Mieter die Reparaturkosten in Rechnung stellen. Wurde der Schaden jedoch durch eine andere Person verursacht, kann der Vermieter dem Mieter die Reparaturkosten nicht in Rechnung stellen.

6. Dokumentation aus der Wohnungsabgabe

Es ist empfehlenswert, ein Wohnungsabnahmeprotokoll zu erstellen. Der Vermieter muss die Wohnung bei deren Rückgabe prüfen und Mängel, für die der Mieter einzustehen hat, sofort rügen. Mängel, die auf dem Protokoll zu Lasten des Mieters aufgeführt sind und von diesem unterzeichnet wurden, gelten als vom Mieter anerkannt. Ist der Mieter mit der Beurteilung von Mängeln durch den Vermieter nicht einverstanden, sollte er strittige Punkte im Protokoll ausdrücklich festhalten. Der Vermieter sollte dann vom Mieter nicht anerkannte Positionen per eingeschriebenen Brief rügen. Die Sektionen des Hauseigentümerverbandes können Experten empfehlen, welche für Sie die Wohnungsabnahme durchführen.

7. Mietkaution - Was kann alles von der Kaution abgezogen werden?

Wenn der Mieter die Wohnung in einem akzeptablen Zustand an den Vermieter zurückgibt, überweist dieser die Mietkaution auf das vom Mieter gewünschte Bankkonto. Falls der Mieter aus übermässiger Abnutzung der Wohnung haftbar wird, so erhält er lediglich den Betrag aus der Mietkaution, der nach allen Abzügen noch übrig bleibt.

Wie geht es nach der Wohnungsabgabe weiter?

Der Vermieter ist dazu verpflichtet, nach der Wohnungsübergabe das Mietzinsdepot freizugeben. Allerdings, wenn Schäden aus übermässiger Abnutzung vorhanden sind, kann der Vermieter die Kosten in der Schlussrechnung aufführen und mit der Mietkaution verrechnen. Zusätzlich kann der Vermieter für zu erwartende Nachzahlungen aus der Nebenkostenabrechnung einen Teilbetrag der Kaution zurückhalten.

Beim Auszug hat der Mieter jedoch kein Recht darauf, eine vorzeitige Zwischenabrechnung zu verlangen. Stattdessen muss der Vermieter den Mieterwechsel während der Abrechnungsperiode berücksichtigen. So zum Beispiel, wenn jemand Ende März auszieht und die Abrechnung im Dezember erfolgt - in diesem Fall muss man nur anteilig für die jährlichen Reinigungskosten des Treppenhause und andere Nebenkosten aufkommen.

Weitere Infos zur Lebensdauertabelle und zum Abnahmeprotokoll:

HEV Schweiz: Lebensdauertabelle

Mieterverband: Wohnung übergeben und Protokoll

0/5 (0 Reviews)